Schlagzeilen des Jahres 1979

Schlagzeilen des Jahres 1979

Im Jahr 1979 gelang es zwei Familien aus der DDR, mit einem selbst gebauten Heißluftballon in den Westen zu fliehen. Andere nutzten die seit Anfang des Jahres aufgehobene Visa-Pflicht zwischen der Volksrepublik Ungarn und Österreich.

Im Westen Deutschlands erzwang im Juli die CSU eine Abstimmung über den Kanzlerkandidaten. Franz Josef Strauß konnte diese Wahl für sich entscheiden, aber die Kandidatur wurde nicht von allen als positiv angesehen. Selbst gemäßigte Bürger sorgten sich um einen Rechtsruck, weshalb es bei Wahlveranstaltungen immer wieder zu Unruhen kam.

In Gorleben protestierten die Bauern, um eine geplante Wiederaufbereitungsanlage für Atommüll zu verhindern. Trotz des Aufbegehrens der Bevölkerung wollte Bundeskanzler Schmidt die Atomenergie nicht aufgeben.

In der Kulturszene sorgte der Musiker Elton John für Aufsehen. Er war der erste westliche Popstar, der in der Sowjetunion auftrat. In der Raumfahrt löste ein Vorbeiflug am Jupiter Faszination aus. Dabei wurde Bildmaterial des Planeten und seiner Monde gemacht.

Monate des Jahres 1979

Das Autojahr 1979 begeisterte durch die Präsentation des Golf Cabriolets. Wie sein Vorgänger sollte diese offene Variante ein voller Erfolg werden. Da der Wagen einen Überrollbügel aufwies, bekam er den Beinamen Erdbeerkörbchen. Peugeot präsentierte mit dem 505 ein Modell, welches als Kombi und als Limousine erhältlich war. BMW verbesserte die technische Ausstattung seiner Baureihen, sodass beispielsweise die großen Sechszylinder fortan mit sparsameren Einspritzmotoren ausgestattet waren. Die Konkurrenz schlief jedoch nicht und so brachte Daimler-Benz die neue S-Klasse auf den Markt. Es war die optimale Harmonie zwischen klassischem Design und moderner Technik. 1979 war ferner der Opel Kadett erstmals als kompakter Vierzylinder-Diesel mit Frontantrieb erhältlich. Neu zuglassen wurden in dem Jahr in Deutschland circa 2,6 Millionen Pkws. Den größten Marktanteil hatte mit mehr als 30 % VW. Darauf folgten Opel und Ford. VW ließ ferner zum letzten Mal sein erfolgreiches Käfer-Cabriolet von einem europäischen Produktionsband laufen. Zum Auto des Jahres ist der Simca Horizon ernannt worden.