Schlagzeilen des Jahres 1958

Schlagzeilen des Jahres 1958

Das Jahr 1958 war von Zukunftsvisionen und Fortschrittsgedanken geprägt, was nicht nur in der Weltausstellung in Brüssel verdeutlicht worden ist. Ost und West feierten Erfolge in der Weltraumforschung, hatten aber noch nicht das Ziel einer bemannten Raumfahrt erreicht. Wissenschaftler zeigten sich begeistert von den Erkenntnissen, die während der Expeditionen zum Süd- und Nordpol gemacht worden sind. Der wissenschaftliche Höhepunkt war jedoch 1958 die Veröffentlichung der Theorie der Elementarteilchen von dem Physiker Werner Heisenberg.

In Deutschland spaltete die Atomdebatte die Republik. So beschloss die Bundesregierung die Aufrüstung der Bundeswehr mit Atomwaffen, da die offensive Strategie der Sowjetunion als bedrohlich erachtet wurde. Aus der sowjetischen Zone reisten derweil immer mehr Menschen nach West-Berlin und in das Bundesgebiet, weshalb sich der Bundestag intensiv mit der Situation der mitteldeutschen Bevölkerung beschäftigte. Des Weiteren forderte die Sowjetunion die Aufhebung des Vier-Mächte-Abkommens über Berlin. Die Westmächte und die Bundesrepublik kamen deshalb zur Berlinkonferenz zusammen und erklärten, dass sie ihre Rechte nicht aufgeben würden.

Monate des Jahres 1958

Das Autojahr 1958 spürte den aufkommenden Wohlstand vieler Bundesbürger deutlich. Fast drei Millionen Autos waren auf den deutschen Straßen zu entdecken und die Verkaufszahlen stiegen weiter an. Aufgrund der hohen Unfallzahlen mit Personenschäden wurde ein neues Straßenverkehrsgesetz erlassen, in dem in geschlossenen Ortschaften die Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h begrenzt worden ist. Der private Pkw als Fortbewegungsmittel für Reisen wurde immer beliebter und die Hersteller registrierten, dass der Trend hin zum Mittelklassewagen ging. Dieser bot mehr Komfort, Platz und eine höhere Fahrgeschwindigkeit. Opel brachte 1958 den Kapitän P1 heraus, welcher 35.000 verkauft worden ist und ein großer Erfolg für den Produzenten aus Rüsselsheim gewesen ist. Daimler-Benz verbesserte seinen Mercedes-Benz 190 durch neue Ausstellfenster und einem Dieselmotor. Ferner wurde der Mercedes-Benz 220 als SE eingeführt, der durch seine stärkere Motorisierung und eine hohe Technologie beeindruckte. Ungebrochen groß war zudem der Erfolg des VW-Käfers, welcher auch 1958 das meist verkaufte Pkw der deutschen Automobilhersteller war.

 

 

pinit fg en rect red 28 - Schlagzeilen des Jahres 1958